Web

 

Clinton im Kampf gegen Cyber-Terrorismus

10.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-President Bill Clinton macht mobil gegen High-Tech-Terroristen und will sich für diese Initiative rund zwei Milliarden Dollar vom Kongress bewilligen lassen. Davon sollen 91 Millionen Dollar für ein Institut zum Schutz der Informationssicherheit und für Stipendien ausgegeben werden. Eine Beraterin, die dem Weißen Haus in Fragen der nationalen Sicherheit zur Seite steht, ist der Meinung, daß Cyber-Terrorismus eines der größten Probleme des nächsten Jahrhunderts sein wird.