Web

 

Ciscos Cheftechnikerin strebt nach Höherem

03.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rund ein Jahr, nachdem ihr Ehemann Bill Carrico Cisco Systems als Chef für die Abteilung kleinere und mittlere Unternehmen verließ (CW Infonet berichtete), steigt nun auch Judith Estrin als CTO (Chief Technology Officer) bei der Netzwerk-Company aus. Die 45-Jährige will sich gemeinsam mit Carrico selbständig machen. Die neue Firma, die noch keinen Namen und außer Estrin und Carrico keine weiteren Mitarbeiter besitzt, sei im Netzwerkbereich angesiedelt und beschäftige sich mit der Skalierbarkeit des Internet, erklärte die IT-Veteranin. Estrin begründete ihren Ausstieg damit, dass sie die Aussicht, selbständig zu arbeiten, reize. "In meiner Vergangenheit vor Cisco habe ich Dinge aufgebaut," sagte sie. "Mit manchen Gewohnheiten kann man schwer brechen."

Estrin und Carrico sind im Silicon Valley wohl bekannt. 1981 gründeten sie den Hersteller von Netzwerkequipment Bridge Communications, brachten ihn an die Börse und verkauften ihn an 3Com. Anschließend riefen sie Network Computing Devices (NCD) ins Leben, dessen Going Public 1994 statt fand. Schließlich bauten sie die Firma Precept Software auf, die Programme für Videoübertragung im Internet entwickelte. 1998 verkaufte das Gründerehepaar dieses Unternehmen für 84 Millionen Dollar an Cisco (CW Infonet berichtete) .