Web

 

Cirrus Logic baut 30 Prozent der Stellen ab

02.10.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Chiphersteller Cirrus Logic will bis Dezember 300 Mitarbeiter oder 30 Prozent der Belegschaft entlassen. Mit diesen Maßnahmen sollen jährlich Kosten von 15 bis 20 Millionen Dollar eingespart werden. Die Restrukturierung wird im laufenden dritten Fiskalquartal mit 19 bis 20 Millionen Dollar zu Buche schlagen. Bereits im Mai hatte Cirrus Logic 120 Stellen abgebaut.

Zudem gab das Unternehmen vorläufige Zahlen für sein abgelaufenes zweites Fiskalquartal bekannt, das am 30. September endete. Der Umsatz wird demnach im unteren Bereich der zuvor veröffentlichten Spanne von 75 bis 85 Millionen Dollar liegen. Der operative Verlust bewegt sich am oberen Ende der prognostizierten 15 bis 20 Cent je Aktie.