Web

Außerirdische nicht gut fürs Image

Chefstratege von USWeb/CKS tritt zurück

11.01.1999
Von 
Außerirdische nicht gut fürs Image

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chefstratege des Consulting-Unternehmens und Internet Service Providers USWeb/CKS, Joe Firmage, macht seit geraumer Zeit Schlagzeilen, weil er an Außerirdische glaubt (CW Infonet berichtete). Seine Obsession, die sich unter anderem in dem 700seitigen Wälzer "The Truth" niedergeschlagen hat, kostete den einstigen Vordenker nun schon den zweiten Posten: Nachdem Firmage bereits im Dezember nach dem Abschluß des Mergers mit CKS als CEO abgetreten war, mußte er nun auch als Chefstratege den Dienst quittieren. Er wird seinem Arbeitgeber aber weiterhin in nicht bekanntem Umfang zur Verfügung stehen. Als Grund für den Rücktritt nannte der Manager Firmenraison und Loyalität. Er habe immer sicherstellen wollen, daß seine persönlichen Interessen, die er auch auf seiner Website verfolge, nicht seiner Firma schadeten, erklärte Firmage gegenüber dem "San Francisco Chronicle".