Web

 

CeBIT: Sony-Spieler speichert 500 CDs auf Festplatte

27.02.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony stellt in Hannover (Halle 2, C02) unter anderem sein neues Kombigerät "HAR-D1000" vor - im Prinzip eine Kombination aus CD-Spieler und 40-GB-Festplatte. Einzelne Lieder oder ganze CDs lassen sich (auch mit doppelter Geschwindigkeit) auf die Platte überspielen, wo sie im hauseigenen ATRAC3-Format - bekannt von der Minidisc - abgelegt werden. Laut Hersteller reicht die Kapazität für mehr als 500 Alben oder einen Monat Musik.

Die Festplatte verfügt über einen 20-Bit-D/A-Wandler, einen Abtastratenwandler sowie über je einen analogen Audioeingang und digitalen Ausgang; der CD-Player ist mit einem Hybrid-Puls-Wandler und einem analogen Ausgang bestückt. Die digitale und analoge Aussteuerung erfolgt wahlweise automatisch oder manuell. Software zur Bedienung über einen PC wird mitgeliefert. Der HAR-D1000 kommt im März in den Handel und kostet knapp 1000 Euro. (tc)