Web

 

CeBIT: Nur 560.000 Besucher kamen

19.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Abschluss-Pressekonferenz in Hannover hat die Deutsche Messe AG mitgeteilt, dass heuer nur 560.000 Besucher (2002: 674 000) den Weg zur CeBIT fanden. Speziell in der zweiten Hälfte habe sich die Irak-Krise ausgewirkt, es seien kaum noch Besucher aus den USA und Asien gekommen. Die Zahl der US-Besucher habe sich gegenüber den relativ konstant 9000 aus den Vorjahren halbiert, erklärte Messechef Ernst Raue . Bezeichnend sei auch, dass Mitarbeiter der ausstellenden Unternehmen aus den USA, dem Nahen Osten und Asien zum Teil schon vorzeitig die Rückreise angetreten hätten.

Dafür, so betonte der Veranstalter, seien zehn Prozent mehr Abschlüsse getätigt worden als im Vorjahr. Mehr als 43 Prozent der Besucher seien Veranstalter mit konkreten Investitionsabsichten gekommen. Sie seien höher qualifiziert sowie besser informiert gewesen und hätten erheblich größere Anforderungen an die Beratungsqualität und -intensität gestellt als in den Vorjahren. Die Ausstellerbefragung habe ergeben, dass mehr als 93 Prozent von ihren angestrebten Besucherzielgruppen besucht wurden. 82 Prozent der Aussteller planten bereits, auch 2004 wieder die CeBIT zu beschicken.

"Nicht die Zahl der Besucher, sondern die Qualität der Kontakte ist entscheidend. Klasse statt Masse ist das Fazit der CeBIT 2003", erklärte auch BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder seinem Abschluss-Statement. Der Verband habe hohe Erwartungen der Unternehmen an das Nachmessegeschäft; ein Großteil der Besucher wolle bereits innerhalb der nächsten drei Monate investieren.

Aus Sicht des Veranstalters hat die CeBIT zunehmend Alleinstellungscharakter: 57 Prozent der Fachbesucher benötigen keine andere Messe, um sich über den ITK-Markt zu informieren im Vergleich zu 52 Prozent im Vorjahr. 61,2 Prozent aller Fachbesucher waren Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen; im vergangenen Jahr betrug der Anteil der Mittelständler 59,6 Prozent. 21,5 Prozent aller Besucher kamen aus dem Ausland (2002: 20,4 Prozent). Deutlich zugelegt habe dabei der Besuch aus Osteuropa.

Die CeBIT 2004 dauert sieben Tage und findet von Donnerstag, 18. bis Mittwoch 24. März statt. (tc)