Web

 

CeBIT: Fraunhofer IPSI zeigt digitale Wasserzeichen

11.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Institut Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI) der Fraunhofer Gesellschaft gewährt in Hannover (Halle 11, A10, Arbeitsplatz 10) Einblick in seine verschiedenen Forschungsprojekte zum Thema digitale Wasserzeichen für Multimedia-Daten. Dabei geht es sowohl um den Schutz eigener Urheberrechte als auch umgekehrt die Kennzeichnung von Daten, die von einzelnen Kunden bezogen werden. Mittels so genannter inhaltsfragiler Wasserzeichens lässt sich außerdem die Integrität von Daten sicher stellen. Weiteres Thema: Neue Werbe- und Serviceformen über "Annotationswasserzeichen" (Beispiel: Aufruf eines Weblinks über in eine MP3-Datei eingebettete Informationen). Des weiteren zeigen die Forscher ihr Testverfahren "Stirmark", mit dem sich Watermarking-Systeme auf Funktionalität (Sicherheit,

Robustheit) prüfen lassen. (tc)