Web

 

CeBIT: DDoS-Schutz - auch auf Mietbasis

04.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Hilfe simulierter Live-Angriffen wird Green Gate Labs auf der diesjährigen CeBIT zeigen, welchen Schaden Hacker mit der gezielten Überlastung der IT-Systeme von Firmen anrichten können. Im Rahmen der Demo-Attacken will das auf die Abwehr von DDoS-Attacken (DDoS = Distributed Denial of Service) spezialisierte Unternehmen gemeinsam mit dem Partner Block DDoS die Wirksamkeit seiner Sicherheitslösung "DDoS-Guard" demonstrieren.

Nach Angaben des Anbieters filtert die Lösung auf Traffic-Ebene gut 2,4 Millionen Pakete pro Sekunde und bietet Schutz bis hin zur Applikationsebene. Aufgrund ihrer Auslegung auf den Multi-Mandanten-Betrieb soll sie sich auch für Carrier und Provider eignen. Die beiden Partner bieten Firmen die Möglichkeit, den DDoS-Guard auch als Service auf Mietbasis zu beziehen. Dabei wird der gesamte Traffic - ständig oder nur bei Angriffen - an ein Datencenter geleitet, dort gefiltert und nur der als unbedenklich eingestufte Traffic an die Firmen-Server weitergeleitet.

In Halle 5, Stand D48 können sich interessierte Besucher über das Thema DDoS informieren und in punkto Sicherheitsmaßnahmen beraten lassen. (kf)