Web

 

CeBIT: Command poliert ERP-System Oxaion auf

02.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in Ettlingen ansässige Softwareanbieter Command AG (Halle 5, Stand A38) präsentiert auf der CeBIT die Version 6.0 seiner ERP-Lösung "Oxaion". Vor allem an der Benutzeroberfläche haben die Entwickler Hand angelegt. So erlaubt der Java-Client jetzt ein Drag-and-Drop. Laut Hersteller lassen sich so Inhalte von Datenfeldern beliebig in der Oberfläche verschieben. Zudem gestattet es dieses Feature, Daten in andere Felder und Anwendungen zu übertragen. Dieser Vorgang erfolgt kontextbezogen: Die Software erkennt selbständig, welchen Zielfeldern die Informationen zuzuordnen sind.

Das Aussehen seiner Arbeitsoberfläche kann der Anwender nun selbst mitbestimmen. Er legt fest, welche Programmteile gemeinsam am Bildschirm erscheinen sollen und kann dieses Profil auch abspeichern. Er ist in der Lage, mehrere Arbeitsbereiche zu definieren.

Die Finanzbuchhaltung von Oxaion verfügt nun über einen "Beleg-Explorer", mit dem sich sowohl Einzelbelege als auch Belegstapel schnell buchen lassen sollen. Gibt der Sachbearbeiter einen Belegstapel ein, kann er Korrekturen an einzelnen Einträgen bis zur Buchung des gesamten Stapels vornehmen.

Darüber hinaus lassen sich neuerdings die Auftragsstücklisten eines Fertigungsauftrags archivieren. Auf diese Weise sind Anlagenbauer in der Lage, den Teiletausch bei Reparaturen oder Umbauten nachvollziehbar zu dokumentieren.

Änderungen an Maschinenkonfigurationen können auch über eine integrierte Änderungsverwaltung verfolgt werden. Dieses Feature ist Teil des Projekt-Managements von Oxaion und richtet sich an Betriebe mit Projektfertigung. Auch die Vorabdisposition kommt dieser Klientel zugute und dient dazu, für große Fertigungsaufträge Bauteile mit langen Wiederbeschaffungszeiten vorab zu ordern. Fließen diese Teile dann in eine Stückliste oder eine Projektdisposition ein, berücksichtigt das Modul die zuvor erfolgte Vorabdisposition und verhindert so Doppelbestellungen.

Bereits letztes Jahr hatte Command weitere Länderversionen der ERP-Lösung angekündigt. Oxaion ist die Weiterentwicklung des für die I-Series entwickelten ERP-Systems "Frida", das Command vor fast drei Jahren vorgestellt hatte. (fn)

Halle 5, Stand A38