Web

 

Careerbuilder wirbt beim Super Bowl

17.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-amerikanische Online-Stellenbörse Careerbuilder wird dieses Jahr zum ersten Mal teure Werbezeiten während des Super Bowls buchen. Für die Spiele am 6. Februar soll ein 30-Sekunden-Spot 2,4 Millionen Dollar kosten. Careerbuilder möchte möglichst viele Jobsuchende mit der Kampagne ansprechen. Dagegen pausiert das Jobboard Monster, das vor sechs Jahren erstmals dort warb, in diesem Jahr und konzentriert sich in seinen Marketing-Aktivitäten stärken auf lokale Märkte. Auch Yahoos Jobbörse Yahoo Hotjobs nutzt dieses Jahr nicht den Super Bowl für Werbezwecke.

Nach Angaben des "Wall Street Journals" erwirtschaftete Monster im letzten Jahr einen Umsatz von 586 Millionen Dollar, Careerbuilder 270 Millionen Dollar und Hotjobs 100 Millionen Dollar. Careerbuilder hofft, mit diesen und anderen Marketing-Maßnahmen gegenüber Monster an Terrain zu gewinnen. (iw)