Web

 

Capgemini wirft EDS aus dem Rennen

06.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Londoner Polizei Metropolitan Police Service wird einen mit 350 Millionen Pfund (515,4 Millionen Euro) dotierten Auftrag voraussichtlich an ein von Capgemini geführtes Konsortium vergeben. Die Behörde kündigte an, exklusive Verhandlungen mit der Arbeitsgemeinschaft Cubit zu führen, der neben Capgemini noch Unisys und die BT Group angehören. Der auf eine Dauer von sieben Jahre angelegte Vertrag sieht den Desktop- und Netzbetrieb für rund 44 000 Beschäftigte bei der Polizei vor. Vertragsbeginn ist Mitte 2006. Das Konsortium wird den Betrieb von den derzeit verpflichteten Dienstleistern Atos Origin und Damovo übernehmen.

Um den Auftrag hatte sich bis zuletzt auch das von EDS geführte Konsortium Metagility beworben. Das Rennen sei äußerst knapp ausgegangen, sagte Ailsa Beaton, IT-Leiterin der Londoner Polizei. Sollte es zu keiner Einigung zwischen der Behörde und Capgemini kommen, wird Beaton die Verhandlungen mit EDS wiederaufnehmen. (jha)