Web

 

Capellas soll auch gleich Worldcom-Chairman werden

13.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der frühere erste Mann bei Compaq und zuletzt als President Nummer zwei der "neuen HP", Michael Capellas, steht kurz dem Abschluss der Verhandlungen für einen Wechsel auf den Chefsessel des nach immensen Bilanzmanipulationen bankrotten US-Carriers Worldcom. Laut "Wall Street Journal" soll Capellas nicht nur Chief Executive Officer (CEO), sondern auch gleich noch Vorsitzender des Verwaltungsrats (Chairman of the Board) werden. Der bisherige Amtsinhaber Bert Roberts, der den Posten seit 1998 innehatte, wolle diesen für Capellas räumen, schreibt das Wirtschaftsblatt unter Berufung auf Insider.

Der Rücktritt von Roberts, der mit der Übernahme von MCI zu Worldcom gestoßen war, könnte dem Bericht zufolge auch darauf hindeuten, dass weitere hochrangige Worldcom-Manager demnächst ihre Ämter niederlegen, um den Abschluss des Konzerns mit seiner skandalgeplagten Vergangenheit zu dokumentieren. Die Ernennung von Capellas zum neuen Konzernchef erwarten Beobachter noch in dieser Woche, nachdem das Gläubiger-Komitee der Neubesetzung vermutlich heute Nachmittag zustimmen wird. Der frühere Compaq-Chef hatte am Montag bei HP gekündigt und sein Interesse für den Worldcom-Posten offiziell bestätigt. (tc)