Web

 

Cabletron-Tochter will an die Börse

19.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Netzwerk-Company Cabletron Systems will ihre Tochtergesellschaft Riverstone Networks an die Börse führen. Das Aktienvolumen soll rund 200 Millionen Dollar betragen. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Produkten für den Telekommunikations- und Service-Provider-Markt spezialisiert. Zu den Kunden der Firma zählen unter anderem AT&T, die British Telecom und der Medienriese Time Warner. Erst im Februar dieses Jahres hatte Cabletron beschlossen, seine Geschäfte auf vier Tochtergesellschaften zu verteilen, die alle noch innerhalb dieses Jahres an die Börse gehen sollen (Computerwoche.de berichtete).