Web

 

Cabletron mit erfreulichen Quartalszahlen

21.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Netzwerkausrüster Cabletron meldete gestern nach Börsenschluss für sein abgeschlossenes drittes Fiskalquartal einen Nettogewinn von 6,9 Millionen Dollar oder vier Cent pro Aktie und übertraf damit dir Erwartungen der Finanzwelt - laut First Call/Thomson drei Cent je Anteilschein - um einen Cent. Inklusive außergewöhnlicher Belastungen ergibt sich indes ein Fehlbetrag von 35,5 Millionen Dollar oder 19 Cent je Aktie. Vor Jahresfrist hatte Cabletron einen Nettogewinn von 22 Millionen Dollar oder 22 Cent pro Anteilschein ausgewiesen.

Den Umsatz steigerte das Unternehmen übers Jahr von 241,1 Millionen Dollar um zehn Prozent auf 265,3 Millionen Dollar. Den Löwenanteil der Einnahmen steuerte nach der Teilung von Cabletron in mehrere unabhängige Töchter der Bereich Enterasys Network mit 205,8 Millionen Dollar (plus acht Prozent) bei. Riverstone Networks, das Router und Switches für Stadtnetze liefert, erreichte 26,8 Millionen Dollar (plus 30 Prozent). Die Netzwerk-Management-Abteilung Aprisma steigerte ihren Umsatz um 50 Prozent auf 19,7 Millionen Dollar, und der Beratungszweig Global Network Technology Systems schließlich legte beim Umsatz um 91 Prozent auf 13 Millionen Dollar zu.