Web

 

Burr-Brown-Übernahme durch TI abgeschlossen

28.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Übernahme des Hersteller von analogen Chiplösungen Burr-Brown durch den US-Halbleiterkonzern Texas Instruments (TI) ist abgeschlossen. Die Akquisition, die am 21 Juni dieses Jahres bekannt gegeben wurde, ist mit einem Wert von 6,1 Milliarden Dollar die bisher größte seit Bestehen des Unternehmens. Texas Instruments bezahlte 1,3 eigene Aktien für jeden Burr-Brown-Anteilschein. Für die Transaktion hat der Konzern 88 Millionen neue Aktien ausgeben. Der Wert der TI-Aktie, der im Laufe des Jahres um mehr als 40 Prozent gestiegen war, fiel nach der Bekanntgabe der Übernahme um rund 20 Prozent. Bereits im Juni dieses Jahres hatte der Halbleiterkonzern die Akquisition von Dot Wireless Inc. für 475 Millionen Dollar in Aktien sowie für weitere 300 Millionen Dollar die Übernahme des Chipherstellers Alantro

Communications bekanntgegeben.