Web

 

Bundesliga über das Internet startet mit 43 Haushalten

11.08.2006
Die "Süddeutsche Zeitung" macht sich heute voller Häme über das Bundesliga-IPTV von T-Com und Premiere her.

Nach Informationen des Blattes können das Angebot zum heutigen Start der Bundesliga-Saison ganze 43 Haushalte in Deutschland nutzen, weil die nötigen VDSL-Anschlüsse noch gar nicht verfügbar sind. "43 Haushalte, das ist ein bisschen wenig, wenn man bedenkt, dass die Telekom der Deutschen Fußball-Liga pro Saison 50 Millionen Euro für die Rechte zahlt - jeder Spieltag schlägt mit fast 1,5 Millionen Euro zu Buche. Da wäre es einfacher, jedem der neuen Telekom-Abonnenten Tickets für ein Bundesligaspiel zu schenken, inklusive Flug, Logis und exklusiver Verpflegung."

Der Rest des Artikels ist ebenso schön geschrieben - lesen Sie also selbst, bevor der Text im kostenpflichtigen Archiv entschwindet... (tc)