Web

 

Broadcom gibt sich optimistisch

20.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Kommunikationschips spezialisierte US-Hersteller Broadcom hat seine Umsatzerwartung für das laufende dritte Quartal angehoben: Presseberichten zufolge erwartet Finanzchef William Ruehle einen etwa zehnprozentigen Anstieg der Einnahmen gegenüber dem vorangegangen Quartal. Grund seien die bisherigen Aufträge und Auslieferungen, erklärte der CFO gegenüber Analysten. Im vergangenen Monat hatte das in Irvine, Kalifornien, ansässige Unternehmen noch prognostiziert, dass die Erlöse im Bereich von 400 bis 410 Millionen Dollar liegen werden, was gegenüber den 377,9 Millionen Dollar hohen Einnahmen im zweiten Quartal einem Zuwachs um sechs bis acht Prozent bedeuten würde. (mb)