Web

 

Britische Regierung geht mit Loudcloud ins Netz

19.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Internet-Infrastruktur-Outsourcer Loudcloud übernimmt den Betrieb und den weiteren Ausbau des staatlichen britischen Informations-Portals uk-online.gov.uk. Ein entsprechender Outourcing-Vertrag sei mit der Vertretung der britischen Regierung für Online-Angelegenheiten, dem Office für e-Envoy (OeE) geschlossen worden, teilte die kalifornische Internet-Company mit. Über die finanziellen und technischen Details des Deals machten die Beteiligten allerdings keine Angaben.

Über uk-online können sich die Bürger der Insel seit Dezember 2000 via Internet mit Informationen der britischen Regierung und aller staatlichen Behörden versorgen. Bis zum Jahr 2005 soll das Portal zu einer umfassenden Online-Plattform ausgebaut werden, über das die Briten dann auch mit allen Verwaltungseinrichtungen Kontakt aufnehmen sowie alle Behördengänge elektronisch erledigen können. Derzeit verzeichnet das Angebot rund eine Million Nutzer pro Woche. (jw)