Web

 

Britische Banken verschenken WAP-Handys

13.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Kampf um die Gunst der Kunden haben einige britische Banken damit begonnen, WAP-Handys (Wireless Application Protocol) zu verschenken. So will die Bank Woolwich laut "Computergram" bis zum 31. Juli jedem ein Internet-fähiges Mobiltelefon zum Nulltarif überlassen, der sich bei ihrem Online-Service "Open Plan" anmeldet. Zu diesem Zweck hat das Finanzinstitut ein Abkommen mit dem britischen Mobilfunkanbieter Vodafone Airtouch geschlossen. Konkurrent Halifax verschenkt derzeit 150 000 WAP-Handys und Abbey National bietet die Telefone zu reduzierten Preisen an, um Neukunden für deren Online-Banking-Dienste zu gewinnen.