Sicherheits-Testat

BlackBerry Enterprise Solution erhält Fraunhofer-Segen

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die "BlackBerry Enterprise Solution für Microsoft Exchange" von Research in Motion hat erfolgreich die umfangreiche Sicherheitsanalyse des Fraunhofer SIT (Institut für sichere Informationstechnologie) absolviert.

Dafür erhält RIM ein Testat (06-104302), das unter www.sit.fraunhofer.de/testlab/certificates abrufbar und bis Dezember 2010 gültig ist. Dieses basiert auf der Funktionalität, Konfiguration und den Installationsbeschränkungen, die im Testatbericht beschrieben sind. Fraunhofer SIT bestätigt ferner, dass es in der BlackBerry Enterprise Solution keine verborgenen Funktionen oder Hintertüren gefunden hat und dass weder RIM noch Dritte auf die Daten innerhalb der Lösung haben.

RIM erhält damit für seine mobile E-Mail- und Daten-Push-Lösung für Unternehmen ein weiteres wichtiges Sicherheits-Gütesiegel. Im März 2001 war BlackBerry als erste drahtlose E-Mail-Lösung nach FIPS 140 validiert worden, im September 2007 folgte die Zertifizierung nach Common Criteria.