Web

 

Bislang keine Einigung im Microsoft-Prozeß

31.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das erste Treffen zwischen den Anwälten von Microsoft und den Vertretern der Anklage (US-Justizministerium und 19 Bundesstaaten) ist am gestrigen Dienstag ohne Ergebnis beendet worden. Beide Seiten konferierten gut zwei Stunden und vertagten sich anschließend auf den heutigen Mittwoch. Auf weitere Informationen hofften die wartenden Reporter vergeblich.