Web

Geplante Beteiligung dementiert

Biomira: Gates? Nie gehört...

11.12.1998
Von 
Geplante Beteiligung dementiert

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kanadische Biotechnologie-Firma Biomira arbeitet zusammen mit der Pharmafirma Chiron an einem therapeutischen Impfstoff gegen Krebs, der bereits in klinischen Tests erprobt wird. Nun wurde der Aktienkurs des Unternehmens noch zusätzlich durch das Gerücht angekurbelt, Microsoft-Chef Bill Gates plane eine Beteiligung von bis zu einem Drittel an Biomira. Microsoft hat dazu keine Stellungnahme abgegeben. Biomira selbst hat sich nach Berichten des "Wall Street Journal" allerdings abschlägig geäußert. Ein Sprecher des Unternehmens, William Wickson, habe zwar eingeräumt, von den Spekulationen um eine Gates-Finanzspritze gehört zu haben. Gates habe jedoch zu keinem Zeitpunkt mit Biomira-Verantwortlichen gesprochen oder sonst irgendein Interesse an der Firma geäußert. Außerdem stehe Biomira nicht zum Verkauf und wisse auch von niemandem, der an einem solchen Geschäft

interessiert sei.