"Schnäppchenfreitag"

Billiger einkaufen bei Apple - nur heute

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Am "Schnäppchenfreitag" nach Thanksgiving locken US-Händler traditionell mit Rabatten in ihre Online-Shop und Läden. Apple macht das auch hierzulande.
In Deutschland gibt es zwar keinen "Schnäppchenfreitag", aber trotzdem Apple-Hardware billiger als sonst.
In Deutschland gibt es zwar keinen "Schnäppchenfreitag", aber trotzdem Apple-Hardware billiger als sonst.

Beim "einmaligen eintägigen Shopping Event" gibt es eine ganze Menge Produkte von Apple und anderen Herstellern heute günstiger zu kaufen. So kann man beispielsweise beim iMac, MacBook Pro und MacBook Air jeweils gut 90 Euro gegenüber dem regulären Preis sparen. Das iPad 2 ist 35 Euro günstiger, der iPod touch 21 Euro und der iPod nano elf Euro.

Die drahtlosen Peripheriegeräte Magic Mouse, Wireless Keyboard und Magic Trackpad bekommt man für 58 statt 69 Euro, der gleiche Preis gilt für die iPad-2-Smart-Cover aus Leder. Die Wireless-Festplatte Time Capsule mit 3 TB Kapazität gibt für 434 Euro und damit 45 Euro weniger als sonst.

Ebenfall interessant sehen der Zeppelin Air von Bowers & Wilkins für 498 statt 599 Euro, der Radiowecker Philips DC390 mit Dual Dock und Fernbedienung für 108 statt 160 Euro und ein Epson-Beamer für 648 statt 699 Euro aus. Die reduzierten Produkte gibt es sowohl online als auch in den Apple-Store-Ladengeschäften zu kaufen.

Fanbois können aber natürlich auch bei Gravis vorbeischauen. Deutschlands größter und bekanntester Apple-Fachhändler hat ebenfalls verschiedene Apple-Produkte und Zubehör reduziert, dort gelten die Rabatte sogar noch das ganze Wochenende (genauer: vom 25. bis 28. November) lang.