Absage

Bill Gates will nicht zurück zu Microsoft

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Microsoft-Gründer Bill Gates hat Spekulationen eine Absage erteilt, er könne möglicherweise in einer aktiveren Rolle zum Redmonder Konzern zurückkehren.
Bill Gates (in Berlin im April dieses Jahres)
Bill Gates (in Berlin im April dieses Jahres)
Foto: Gates Foundation

Stattdessen werde er bis zu seinem Tode Vollzeit für seine philanthropische Stiftung Bill and Melinda Gates Foundation arbeiten, erklärte Gates auf einer Australienreise, und dementierte damit Gerüchte, die unter anderem "Fortune" aufgebracht hatte.. Bei Microsoft war er Mitte 2008 ausgeschieden.

Der Branchendienst "TechCrunch" zitiert aus einem Interview, das Bill Gates Fairfax Media gab, wie folgt: "Ich bin immer noch ab und an bei Microsoft involviert, habe sogar diese Woche Kontakt gehabt und ein paar Ratschläge gegeben - aber das ändert nichts daran, dass die Stiftung meine ganze Energie braucht. Und wir haben das Gefühl, dass wird damit wirklich etwas bewegen."

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!
 

Vildana Maisa
Do what makes you fun. I think to know your desire is to help the world, to you need a lot of time.

comments powered by Disqus