iPad Tipps & Tricks

Besser tippen mit Kurzbefehl, Autokorrektur & Co.

Geboren Mitte der 70er Jahre, ist er mit dem PC aufgewachsen. Erste Basic-Programme auf dem 8086, beeindruckende CGA- und EGA-Adventures auf dem 80286 - der PC war immer da, als Werkzeug, als Spielzeug, als Chance, einzigartige Dinge zu tun. Schon während des Physik-Studiums machte er dann sein Hobby langsam zum Beruf, indem er als studentische Aushilfskraft die PC-WELT-Redaktion bei allerlei kleinen Aufgaben unterstützte. Von da an war der Studienabschluss eigentlich nur noch ein notwendiges, aber eher lästiges Projekt. Der echte Spaß ging immer erst nach den Vorlesungen in der Redaktion los - tüfteln, querdenken, schreiben, Menschen erreichen. Klar, dass es nach Abschluss des Studiums nur einen Weg geben konnte – mit voller Kraft zur PC-WELT. Seither besteht seine Begeisterung für Wissenschaft, Technik und deren Einfluss auf die Menschen fort. Die Vernetzung und Digitalisierung der Welt ist sicherlich eine der größten Entwicklungen dieser Generationen. Er ist froh, diese spannende Zeit mit der und für die PC-WELT und Macwelt gestalten zu können.
Obwohl die Bildschirmtastatur auf dem iPad recht gut funktioniert, ist das Schreiben darauf viel unbequemer als auf einem normalen Keyboard.

Um schneller tippen zu können, gibt es einige Tricks. Wenn Sie etwa zweimal die Leertaste drücken, dann wird ein Punkt und ein Leerzeichen geschrieben. Wenn Sie einen Umlaut tippen wollen, dann wischen Sie beim entsprechenden Buchstaben (a, o, u, s) einfach nach oben.

Praktisch sind auch individuelle Autokorrekturbegriffe. Für Texte, die Sie häufig eingeben – etwa Ihre Adresse oder bestimmte Floskeln – sollten Sie Kurzbefehle anlegen. Tippen Sie dazu auf „Einstellungen ➞ Allgemein ➞ Tastatur ➞ Kurzbefehl hinzufügen“. In das obere Feld geben Sie den langen Text ein, in das untere den kurzen – etwa vg für viele Grüße.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation PC-Welt.