Web

 

Bertelsmann verkauft BOL-Aktivitäten an Buch.de

22.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Medienkonzern Bertelsmann hat den Kundenstamm, die BOL-Marken sowie -Internet-Domains in Deutschland, Schweiz und Österreich an den Konkurrenten Buch.de Internetstores AG verkauft. Im Gegenzug erhielten die Gütersloher eine 25,1-prozentige Beteiligung an dem Online-Buchhändler und 800.000 Euro in bar. Die Übernahme stehe noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt, teilte Buch.de mit.

Wenn alles klappt, wird das Unternehmen aus Münster ab Anfang Dezember die Internet-Auftritte von Bol hierzulande und in den Nachbarländern betreiben. Für die Kunden ergebe sich keine Veränderungen, hieß es. Buch.de dagegen steigt mit der Übernahme zum zweitgrößten Online-Buchhändler im deutschsprachigen Raum nach Amazon auf.

In Schweden hat der Gütersloher Medienkonzern bereits seinen 50-Prozent-Anteil an den Internet-Buchhändler Bokus für einen nichtgenannten Betrag an seinen früheren Kooperationspartner Kooperative Förbundet verkauft. Presseberichten zufolge führt Bertelsmann zurzeit Verhandlungen über den Verkauf der BOL-Aktivitäten in den Niederlanden. Die Ableger in China, Italien und Großbritannien will das Unternehmen dagegen behalten, da es sich hierbei um Teile des Kerngeschäfts handle. (mb)