Web

 

Bell Atlantic steigt aus dem Joint-venture mit Airtouch aus

15.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Bell Atlantic will aus dem Joint-venture mit Airtouch Communications aussteigen. Das erklärte die Telefongesellschaft gegenüber der US-Börsenaufsicht. Als Grund nannte Bell Atlantic die anstehende Fusion von Airtouch mit dem britischen Mobilfunkunternehmen Vodafone (CW-Infonet berichtete).

Primeco Personal Communications, das Mobilfunk-Joint-venture von Bell Atlantic und Airtouch, ist mittlerweile in 18 US-Bundesstaaten vertreten und weist 900 000 Kunden auf. Nachdem Bell Atlantic Anfang des Jahres Airtouch übernehmen wollte, von Vodafone jedoch überboten wurde (CW-Infonet berichtete), kam es zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Unternehmen.