Web

 

Belgien stellt Java-basierenden Personalausweis vor

11.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die belgische Regierung hat in elf Städten erste so genannte EIDs (Electronic Identification Cards) an Bürger ausgegeben. Die Personalausweise im Format einer Kreditkarte basieren auf der Java-Technologie von Sun und enthalten die gleichen Informationen wie die bislang verwendeten Kennkarten. Name, Geburtstag und ein digitales Foto sind jedoch zusätzlich auf einem kleinen Chip abgespeichert, der fälschungssicher sein soll. Zweck der neuen Ausweise ist, dass sich Bürger bequem und sicher für E-Government-Angebote des belgischen Staates authentifizieren können. Außerdem dient der Chip als digitale Signatur für elektronische Dokumente. Das Projekt befindet sich noch im Versuchsstadium. Wann alle Belgier die EIDs bekommen, ist noch nicht bekannt. (lex)