HP Converged Cloud

Open Source Business Alliance

Bekenntnis zu offenen Standards

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Open Source Software ist heute ein essenzieller IT-Baustein für die meisten Unternehmen. In einem Grundsatzpapier unterstreicht die Open Source Business Alliance - eine Zusammenschluss von Unternehmen zur Förderung von Open Source Software - ihr Bekenntnis zu quelloffener Software und offenen Standards.
Foto: OSB Alliance

Das unter dem Titel "Leitlinien & Forderungen" veröffentlichte Grundsatzpapier der Open Source Business Alliance (OSB Alliance) schafft eine gemeinsame Plattform für die inhaltliche Arbeit des Vereins und soll bestehenden und potentiellen Mitgliedern sowie Verantwortlichen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung als Orientierung bei der Kommunikation mit der OSB Alliance dienen.

Das Grundsatzpapier enthält im Kern acht Positionen, die insbesondere die Bedeutung von Open Source Software für eine innovative IT-Wirtschaft, die nachhaltige und wettbewerbsfähige Lösungen für ihre Abnehmer produziert, hervorheben. Neben Open Source Software betont das Dokument die Bedeutung offener Standards, deren Entwicklung und Anwendung aus Sicht der OSB Alliance immer einzufordern ist. Schließlich setzt sich die OSB Alliance für ein starkes Urheberrecht ein und sieht Softwarepatente als eine "substantielle Bedrohung".

Die OSB Alliance ist eine Organisation, die aus Unternehmen wie IT-Anbietern und IT-Dienstleistern sowie Anwendern aus dem Business und Public Sektor und wissenschaftlichen Institutionen besteht. Ihre primäre Aufgabe sieht sie darin, Anbieter, Anwender oder Wissenschaftler mit Open Source Software zu unterstützen. Die Organisation setzt sich auch für die Verbesserung der Rahmenbedingungen der Nutzung von Open Source Software ein und sorgt für eine aktive Vernetzung von Anwendern, Lieferanten und Wissenschaftlern.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verbesserung der Interoperabilität von Open Source Software mit proprietärer Software und anderer Open Source Software - insbesondere durch die Beachtung offener Standards. Dieser Begriff ist im Papier genau definiert. Gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit vertritt die OSB Alliance aktiv die Open Source Wertschöpfungskette.

Das Dokument steht auf der Website des Verbands zum Download bereit.