Web

 

Bei Icann kann jeder mitmachen

02.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die zentrale Aufsichtsbehörde für die Vergabe von Domain-Namen Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) eröffnet Anwendern die Chance einer kostenlosen Mitgliedschaft. Sie können so an Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen einer der wichtigsten Internet-Organisationen teilhaben - beispielsweise bei der Wahl von Direktoren oder der Formulierung von Verhaltensregeln für das Web. Die sogenannten "At-large Members" erhalten regelmäßig Nachrichten, Updates und Ankündigungen zur Arbeit der Behörde. Sie bekommen allerdings kein individuelles Stimmrecht, sondern sollen nach einem (noch nicht definierten) Modus kollektiv entscheiden. Icann verzeichnet regen Zulauf: seit Eröffnung der Website members.icann.org haben sich schon mehr als 3600 Interessenten gemeldet. Ziel bis zur nächsten Icann-Sitzung, die vom 7. bis 10. März in Kairo stattfindet,

sind 5000 Mitglieder.