Web

 

Behörden sind nicht Millennium-tauglich

28.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" warnt der Bundesrechnungshof vor einem Chaos bei den deutschen Behörden zum Jahreswechsel. Das für DV-Fragen verantwortliche Bundesinnenministerium habe es verschlafen, das Problem rechtzeitig anzupacken. In allen erfaßten Bundesbehörden sei mit einem Schaden von täglich 40 Millionen Mark zu rechnen, schätzt der Bundesrechnungshof. So könnten in der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte Fehler in den Konten der Versicherungsnehmer auftreten, die zu mehrfachen Rentenzahlungen führen würden. Sollten die Computer der öffentlich-rechtlichen Banken auch nur kurz ausfallen, könnte es zu Zinsverlusten in Millionenhöhe kommen. Die versäumte Umstellung hat aber nicht nur materielle Einbußen zur Folge. Das Bundeskriminalamt beispielsweise könnte sich immense Probleme bei der Strafverfolgung einhandeln.