Web

 

Bechtle hebt Umsatzprognose an

08.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Neckarsulmer Systemhaus Bechtle AG hat im dritten Quartal seinen Umsatz nach vorläufigen Berechnungen um 29 Prozent auf 259,1 Millionen Euro gesteigert nach 200,8 Millionen im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Für die ersten neun Monate ergibt sich damit ein Einnahmenplus von 33,6 Prozent auf 751,2 Millionen Euro. Dieses ist allerdings nur zu 6,4 Prozent organisch, der Rest stammt aus der Konsolidierung übernommener Firmen.

Sein Vorsteuerergebnis konnte Bechtle von 8,9 Millionen Euro im dritten Quartal des Vorjahres um 15,7 Prozent auf 10,9 Millionen Euro steigern. Für das erste Dreivierteljahr stieg das EBT (Ergebnis von Steuern) sogar um 45,6 Prozent auf 24,6 Millionen Euro. Ohne Akquisitionen hätte das Unternehmen hier um 11,8 Prozent zugelegt.

Angesichts des guten Abschneidens hat Bechtle seine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr angehoben. Auf Basis von mehr als einer Milliarden Euro Umsatz soll das EBT um wenigstens 25 Prozent auf 34 bis 35 Millionen Euro steigen. Zuvor hatte Bechtle 33 Millionen Euro avisiert. Die endgültige Bilanz zum dritten Quartal veröffentlicht die Firma am 15. November. (tc)