Web

 

Bea investiert in Pentasafe Security

13.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bea, im vergangenen Jahr Marktführer bei Application Servern, hat drei Millionen Dollar in Pentasafe Security Technologies Inc. investiert. Die Company aus Houston, Texas, ist auf Sicherheitslösungen für verteilte Systeme spezialisiert. Bea will durch die strategische Beteiligung sicher stellen, dass die von seinem jüngsten Zukauf Crossgain (Computerwoche online berichtete) entwickelten Web-Services hinreichend abgesichert werden.

Bea steht unter enormem Druck durch IBM, das dank enormer Ressourcen seinen Appserver "Websphere" in kürzester Zeit von einer Middleware zu einer kompletten Plattform samt Entwicklungs-Tools aufgebohrt hat. Bea versucht nun nach Kräften, sein "Weblogic" auf gleicher Höhe zu halten. "Der Kampf gewinnt an Härte", urteilt Evan Quinn, Chief Analyst der Hurwitz Group.