Web

-

Banken tauschen sich über das Jahr-2000-Problem aus

20.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Viele Experten sind der Meinung, daß am 1.1.2000 zahlreiche Computer-Systeme zusammenbrechen werden, weil bei den Datumsfeldern in den Programmen nur die letzten zwei Ziffern des Jahres berücksichtigt wurden. Nun stellt die Organisation Global 2000, die 180 Finanzinstitute in 37 Ländern repräsentiert, ein neues Werkzeuge zur Verfügung. Mit ihm sollen Banken überprüfen können, inwieweit sie schon fit fürs Jahr 2000 sind. Ferner kündigte das Institut an, daß fünf Finanzinstitute – darunter auch J.P. Morgan und Citibank – im Internet dokumentieren werden, wie sie das Jahr-2000-Problem angehen.