Web

 

Baltimore zahlt 1,13 Milliarden Euro für Content Technologies

15.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das auf Softwarelösungen für Internet-Sicherheit spezialisierte englisch-irische Softwarehaus Baltimore Technologies übernimmt für rund 1,13 Milliarden Euro in Aktien seinen kleineren Konkurrenten Content Technologies. Dieser gleichfalls in Großbritannien ansässige Anbieter ist vor allem durch sein Produkt "MIMEsweeper" bekannt, mit dem sich E-Mail-Server gegen Viren und sonstigen Missbrauch abschotten lassen.

In der Vergangenheit hatte es außerdem bereits mehrfach Spekulationen gegeben, Baltimore wolle den in den USA ansässigen und auf Kryptografie spezialisierten Konkurrenten Entrust kaufen. Baltimores Chief Executive Officer (CEO) Fran Rooney bestätigte grundsätzliches, aber nicht sofortiges Interesse. "Warten wir mal ab, was in den nächsten Quartalen passiert. Ihre [Entrusts] Investoren zufriedenzustellen, ist jedenfalls eine echte Herausforderung", so Rooney. Entrust hatte im vergangenen Juli eine Gewinnwarnung ausgesprochen.