"Fritz!Box 6360 Cable"

AVM bringt erste Fritz!Box für den Kabelanschluss

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Berliner Kommunikationsspezialisten von AVM haben mit der "Fritz!Box 6360 Cable" ihr erstes Internet-Zugangsgerät mit integriertem Kabelmodem vorgestellt.
Die "Fritz!Box 6360 Cable" - die erste Fritz!Box von AVM für den Kabelanschluss
Die "Fritz!Box 6360 Cable" - die erste Fritz!Box von AVM für den Kabelanschluss
Foto: AVM

Das in der Fritz!Box 6360 Cable eingebaute Modem unterstützt den neuen Standard Euro-Docsis 3 und damit Übertragungsraten von mehr als 100 Megabit pro Sekunde beim Download. Weitere Ausstattungsmerkmale der neuen Kabel-Fritz!Box sind Dualband (2,4 und 5 Gigahertz) WLAN N, vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie eine integrierte VoIP-Telefonanlange (SIP, RFC 3261) inklusive DECT-Basis mit Eco-Modus und Unterstützung für "HD-Telefonie" gemäß G.722 für bis zu sechs digitale Schnurlos-Handteile.

Das WLAN-Modul optimiert mit seinem "Green-AP"-Modus die Funkleistung während des Betriebs, es lässt sich außerdem per Nachtschaltung oder manuell mit einem Taster komplett ein- und abschalten. Ein integrierter Druck- und Mediaserver stellt via USB 2.0 angeschlossene Drucker und Massenspeicher (Online-Speicher lassen sich über WebDAV ebenfalls einbinden) im ganzen Heimnetz zur Verfügung.

Neben Euro-Docsis 3 ist das Kabelmodem der Fritz!Box 6360 Cable auch kompatibel zum IP Multimedia Subsystem (IMS). In Sachen Provisionierung beherrscht die Box das CPE WAN Management Protocol (TR-069), das ein einfaches Setup von Internet-Telefonie ermöglicht.

AVM vertreibt die neue Kabel-Fritz!Box zunächst ausschließlich über ausgewählte Kabelanbieter. Ob und gegebenenfalls wann ein Verkauf auch über den Fachhandel geplant ist, ist nicht bekannt.