Web

 

Autodesk legt ordentlich zu

19.05.2004

Der Anbieter von Design-Software Autodesk hat in seinem Ende April abgeschlossenen ersten Fiskalquartal den Umsatz um 41 Prozent gesteigert und in der Folge auch deutlich mehr Gewinn gemacht. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen San Rafael wies einen Nettogewinn von 42,5 Millionen Dollar oder 36 Cent pro Aktie aus im Vergleich zu 7,5 Millionen Dollar oder sieben Cent je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das aktuelle Ergebnis enthält Restrukturierungskosten von 8,3 Millionen Dollar vor Steuern.

Der Quartalsumsatz betrug 297,9 Millionen Dollar nach 210,8 Millionen Dollar vor Jahresfrist. Die Subskriptionserlöse stiegen dabei um 56 Prozent, Lizenz- und sonstige Einnahmen um 39 Prozent. Für das laufende zweite Quartal erwartet Autodesk 22 bis 26 Cent pro Aktie Gewinn und 260 bis 270 Millionen Dollar Umsatz. (tc)