Web

 

Aus Chimera wird Camino

07.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seit heute ist die neue Version 0.7.0 des Mozilla-basierenden Browsers "Camino" für Apple-Rechner mit Mac OS X verfügbar. Das mit einer Cocoa-Oberfläche programmierte und bislang als "Chimera" bekannte Programm ist gegenwärtig - neben Microsofts langsam in die Jahre kommendem "Internet Explorer" 5.2 - die einzig echte Alternative zu Apples neuem hauseigenen "Safari" (von dem übrigens bereits eine inoffizielle Beta v64 mit "Tabbed Browsing" durchs Netz geistert...).

Camino verfügt den Release Notes zufolge über einen vollständig neuen Download Manager mit Auto-Download und -anzeige, Unterstützung für die externe Bookmark-Verwaltung "URL Manger Pro", eine Menü zur Auswahl des Text-Encodings, eine globale History in der Sidebar, einen Menüpunkt "Send Link" und neue Toolbar-Funktionen, Unterstützung von Drag-and-drop von Bildern auf den Desktop und in andere Anwendungen, Unterstützung für Shockwave-Director-Inhalte, Integration mit Apples "Rendezvous" zur Anzeige lokaler Web- und FTP-Server sowie Proxy-Autokonfiguration. (tc)