Web

 

Atos Origin verdoppelt Umsatz in Zentraleuropa

13.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Atos Origin hat im ersten Quartal 2005 einen deutlichen Umsatzanstieg in Zentraleuropa verbucht. Dank der Übernahme von Itellium, der IT-Tochter von KarstadtQuelle, samt Outsourcing-Auftrag legten die Einnahmen des französisch-niederländischen IT-Dienstleisters in der Region gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 92,5 Prozent auf 135 Millionen Euro zu. Insgesamt erwirtschaftete der französisch-niederländische IT-Dienstleister im Berichtszeitraum nach vorläufigen Berechnungen 1,356 Milliarden Euro Einnahmen - Analysten waren im Vorfeld im Schnitt von 1,34 Milliarden Euro Umsatz ausgegangen. Im Vergleich zu den Einnahmen im Vorjahresquartal (nach IFRS) ist der gemeldete Umsatz somit um fünf Prozent gewachsen. Nach Abzug der Vorjahreserlöse von inzwischen abgestoßenen Geschäftsbereichen sowie nach Herausrechnung von Wechselkursverlusten kommt Atos Origin sogar auf ein "organisches" Wachstum von 9,1 Prozent.

Aufgeschlüsselt nach Segmenten legte der Bereich Systems Integration im ersten Quartal 2005 um 6,6 (organisch: neun) Prozent auf 559 Millionen Euro zu. Das Consulting-Geschäft wuchs um 9,3 (10,3) Prozent auf 106 Millionen Euro, das Segment Managed Operations legte um 3,2 (neun) Prozent auf 690 Millionen Euro zu. (mb)