Web

 

ATI bringt neue Radeon-Grafikkarten

18.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kanadische Grafikkarten-Spezialist ATI Technologies Inc. bringt im August erste Produkte mit seinem neuen "Radeon"-Beschleuniger in den Handel. Damit will der Hersteller gegenüber der Konkurrenz (vor allem Nvidia und 3Dfx) verlorenen Boden wieder gutmachen. Der Radeon bietet unter anderem die von ATI entwickelte "Hyper-Z"-Technik und eine T&L-Geometrie-Engine (Transform & Lighting), die speziell für die Programmierschnittstellen OpenGL und DirectX optimiert wurde. Zunächst stehen drei Konfigurationen zur Auswahl: Das Einstiegsmodell mit 32 MB SDRAM-Videospeicher und TV-Ausgang kostet knapp 500 Mark, für rund 650 Mark gibt es 32 MB DDR-Speicher (Double Data Rate) mit TV Out, das Spitzenmodell mit 64 MB DDR-Bildspeicher und Video In/Out schießlich schlägt mit zirka 800 Mark zu Buche.