Nachfolger von Frank Pieper

AT&T ernennt neuen Chef für Deutschland und Zentraleuropa

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Joachim Kathmann leitet ab sofort als Sales Center Vice President die AT&T Global Network Services Deutschland GmbH.

Von der Frankfurter Niederlassung aus wird Kathmann die größten Kunden von AT&T in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa in allen Netzbelangen unterstützen sowie global agierende Unternehmen in der Region betreuen. Er ersetzt auf dieser Position Frank Pieper, der seit Anfang diesen Monats als Mitglied der Geschäftsführung den neu geschaffenen Bereich Enterprise Group bei dem TK-Ausrüster Avaya Deutschland leitet.

Kathmann, der direkt an AT&T-Emea-Chef Tom Regent berichtet, verfügt über langjährige Erfahrung im Telekommunikationsmarkt. Zuletzt war er als Vice President der Signature Client Group für die Großkunden von AT&T Deutschland verantwortlich. Davor war Kathmann in verschiedenen Führungspositionen bei dem IP-Carrier Level 3 Communications tätig.

AT&T betreibt in Deutschland und Zentraleuropa eine Reihe von Rechenzentren und unterhält ein eigenes MPLS-Netz (Multiprotocol Label Switching). In Deutschland zählt AT&T Branchengrößen wie Siemens, Allianz, Heidelberger Druck, SAP, Bayer und Continental zu seinen Kunden.