Web

 

AT&T betreibt Utility-Dienste für Kunden

08.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische TK-Dienstleister AT&T wird noch im Lauf dieses Jahres Managed Utility Computing Services anbieten. Das kündigte Verantwortliche es Unternehmens an. Die Dienste werden auf Sun-Hardware basieren und sollen den AT&T-Kunden IT-Leistungen je nach Bedarf bereitstellen. Das Abrechnungsmodell sieht demnach einen festen Basispreis vor, der sich etwa auf die Hälfte der entsprechenden Leasing-Kosten für einen Server belaufen soll. Hinzu kommen nutzungsabhängige Gebühren. (jha)