Web

 

Asus bringt Notebooks mit integrierter Kamera

04.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Asus hat drei neue Notebook-Modelle der Reihe "A6700G" und zwei neue Vertreter der Serie "A6700N" vorgestellt. Die Geräte sollen sich sowohl für Business- als auch für Freizeitanwendungen eignen.

Alle Modelle bieten ein 15,4-Zoll-Display im Breitbildformat, ein V.92-Modem, eine Ethernet-Schnittstelle, integriertes WLAN (Wireless LAN 802.11g), vier USB-2.0-Ports, ein DVD-Laufwerk mit Double-Layer-Unterstützung, Infrarot- und Firewire-Schnittstellen sowie Anschlüsse für einen externen Monitor. Zur weiteren Ausstattung zählt eine Videokamera mit der Auflösung von 0,35 Megapixeln.

Sie Geräte der "G"-Reihe sind mit der Grafikchip "Mobility Radeon 9700" mit 64 Megabyte Grafikspeicher von ATI ausgestattet. Mit der Intel-CPU "Pentium M 735" (1,7 Megahertz) und einer 40 Gigabyte fassenden Festplatte liegt der Preis bei 1350 Euro. Zur Wahl stehen auch der "Pentium M 745" (1,8 Gigahertz) und eine 60-Gigabyte-Platte (1500 Euro) sowie der "Pentium M 755" (2,0 Gigahertz) und eine 80-Gigabyte-Platte für 1800 Euro. Enthalten sind jeweils 512 Megabyte RAM.

Die Modelle der "N"-Reihe sind mit dem Intel-Grafikchip "i855GME" mit 64 Megabyte Grafikspeicher ausgestattet. Für 1200 Euro gibt es dazu 256 Megabyte RAM, eine 40-Gigabyte-Platte und die CPU "Pentium M 725 mit 1,6 Gigahertz Taktrate. 1300 Euro zahlt, wer den Pentium Pentium M 735 (1,7 Megahertz), 512 Megabyte RAM und 60 Gigabyte Speicherplatz haben will. (lex)