Web

 

ASH kündigt HBCI-Modul für BankX an

18.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Applications Systems Heidelberg (ASH) hat prompt auf die MacGiro-5-Ankündigung von Med-i-bit (Computerwoche.de berichtete) reagiert und mitgeteilt, dass in Kürze - genauer am kommenden Freitag - auch für das eigene Macintosh-Homebanking-Programm "BankX" ein HBCI-Modul erscheint. Dieses lässt sich sowohl mit der Standard- wie auch der Pro-Version von BankX verwenden und wird optional 20 Euro kosten.

Zeitgleich mit dem HBCI-Modul bringt ASH auch eine neue Version seines Programms "Bankrecherche", das zum Lieferumfang von BankX gehört. Anwender können damit anhand einer eingegebenen Bankleitzahl ermitteln, ob BankX das jeweilige Geldinstitut über T-Online-Standardfunktionen oder ein eigenes, mächtigeres Modul unterstützt. BankX läuft als Cocoa-Anwendung ausschließlich unter Mac OS X (ab Version 10.2) und ist in zwei unterschiedlich leistungsstarken Ausführungen für 39 und 79 Euro erhältlich. (tc)