Web

 

Artnet.com: Mehr Umsatz, höherer Verlust

30.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In typischer Manier eines Internet-Unternehmens hat der Online-Kunstanbieter Artnet.com, Hamburg/New York, sein erstes Fiskalhalbjahr 1999 bilanziert: Das seit Mai am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen konnte seine Einnahmen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 329 Prozent auf 1,6 Millionen Dollar steigern. Gleichzeitig mußte der Anbieter einen Verlust von 3,9 Millionen Dollar ausweisen (Vorjahreshalbjahr: 1,4 Millionen), der vor allem durch höhere Aufwendungen für Marketing und Personal entstand. Der Börsengang und die daraus resultierende Kapitalausstattung haben sich nach Aussagen von Vorstandschef und Firmengründer Hans Neuendorf kaum auf die Halbjahreszahlen ausgewirkt. Für die kommenden Monate dürfe deshalb mit einer weiteren Beschleunigung der Wachstumsdynamik gerechnet werden.