Web

 

Arcor füllt die Flatrate-Lücke

23.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem Rückzieher von T-Online in Sachen Analog- und ISDN-Flatrate (Computerwoche online berichtete) springt nun Mannesmann Arcor in die Bresche. Das Unternehmen führt nach eigenen Angaben zum 1. April eine ISDN-Flatrate für 69,90 Mark monatlich ein. Bei dem Angebot gebe es weder ein zeitliches Limit noch eine Beschränkung der Datenmenge, so der Anbieter. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein ISDN-Komplettanschluss von Arcor, der inzwischen "in allen größeren Städten" für knapp 40 Mark monatlich zu haben ist. Wer also mit Arcor unbegrenzt durchs Netz surfen möchte, muss summa summarum 109,80 Mark berappen.