Plus Safari 5.1.7

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.7.4

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat gestern Abend Sicherheits- und Wartungs-Updates auf Mac OS X 10.7.4 und Safari 5.1.7 veröffentlicht.

Mac OS X 10.7.4 (das unverständlicherweise mit der Safari-Version 5.1.6 ausgerollt wird) bringt eine Reihe von Detailverbesserungen. Viele "Lion"-Anwender werden sich vor allem darüber freuen, dass nun die Option "Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen" nicht mehr dauerhaft aktiviert ist. Außerdem wurden unter anderem das Drucken auf SMB-Queues und Binding/Logging von Active-Directory-Konten verbessert. Details finden Interessierte in einem Knowledge-Base-Artikel.

Neben allerlei Bugfixes ist das interessante neue Feature von Safari 5.1.7, dass der Apple-Browser nun veraltete und unsichere Versionen des Flash-Player-Plug-ins automatisch deaktiviert. In diesem Fall wird dem Nutzer ein entsprechender Hinweis angezeigt und ein Link zum Herunterladen der aktuellen Version bei Adobe angeboten.

Beide Updates stehen wie gewohnt über die Softwareaktualisierung des Betriebssystems sowie auch als separate Downloads zur Verfügung.