Web

 

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.3.7

16.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat gestern Nacht über die Softwareaktualisierung von Mac OS X 10.3 "Panther" das Update auf die Version 10.3.7 seines Unix-basierenden (genauer gesagt: Free BSD) Betriebssystems veröffentlicht. Inzwischen kann man die Updater auch separat herunterladen (26 bis 119 MB), jeweils in Varianten für Desktop und Server sowie inkrementell und komplett.

Den Release Notes zufolge behebt das Update unter anderem ein lästiges DNS-Problem, das mit Version 10.3.5 nach Installation eines Sicherheitsupdates aufgetreten war. Dabei konnten Programme wie Safari oder Mail oft im ersten Versuch die IP-Adresse von Websites oder Servern nicht auflösen. Außerdem verbessert wurden unter anderem die Unterstützung von externer Firewire-Hardware, Open GL und Grafikchips von Nvidia und ATI. (tc)