Web

 

APC setzt Wachstumsserie fort

09.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - American Power Conversion (APC), US-amerikanischer Anbieter von End-to-End-Infrastruktur-Verfügbarkeits-Lösungen, konnte im zweiten Quartal 2005 das achte Mal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr erzielen. Die Einnahmen des vor allem durch Produkte zur Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) bekannten Unternehmens kletterten im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 395,7 Millionen Dollar. Den Nettoprofit verbesserte die Company aus West Kingston, Rhode Island, von 26,8 auf 41,9 Millionen Dollar oder 21 Cent pro Aktie. Laut APC zog vor allem das Segment "Large Systems" die Umsätze im Berichtsquartal nach oben. Die Business Unit, zu der hauptsächlich Drei-Phasen-USV-Systeme, Dienstleistungen sowie Kühlanlagen für Datencenter, Netzwerk-, Kommunikations- und Industrieanwendungen zählen, wuchs um 35 Prozent auf knapp 105 Millionen Dollar, das sind etwa 22 Prozent der Gesamterlöse. (mb)