Web

 

AOL liefert Instant Messaging für Lycos

07.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Kampf um die Vorherrschaft im Instant-Messaging-Markt setzt Platzhirsch America Online gegen Späteinsteiger Microsoft ("MSN Messenger") jetzt zusätzlich auf die Portal-Site Lycos. Für deren 32 Millionen registrierte Benutzer wird AOL eine spezielle Version seines "AOL Instant Messenger" (AIM) produzieren, die bereits im Dezember verfügbar sein soll. Lycos-Kunden können dann live miteinander sowie mit den 45 Millionen registrierten AIM-Anwendern über das Internet kommunizieren.